Humboldtstraße 5
34117 Kassel
Telefon (0561) 772031
Telefax (0561) 772032

AUFGABENFELD II
Politik und Wirtschaft
Geschichte
Religion
Erdkunde
Zurück zu: Fächer Übersicht
POLITIK UND WIRTSCHAFT
"Demokratie braucht mündige, informierte und sozial handelnde Bürgerinnen und Bürger.
Aufgabe des Faches Politik und Wirtschaft ist es, die Kenntnisse und Einsichten zu vermitteln, die zum Verständnis politischer, gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Sachverhalte erforderlich sind und die Grundlage eines politischen Urteils bilden sollen. Ziel ist eine verantwortliche Mitwirkung in Staat, Gesellschaft und Wirtschaft vorzubereiten." (Rahmenpläne Politik und Wirtschaft)

Um Sachverhalte und offene Fragen rational untersuchen, verstehen und bewerten sowie kontroverse Einschätzungen nachvollziehen und einschätzen zu können, vermittelt der Unterricht in Politik und Wirtschaft das notwendige Orientierungswissen aus der politischen Wissenschaft, der Soziologie, dem Recht und der Ökonomie zu den inhaltlichen Kernbereichen:
  • Individuum und Gesellschaft,
  • Demokratie, Partizipation und Menschenrechte,
  • Recht,
  • Medien, Informationsverarbeitung,
  • Internationale Zusammenarbeit und Friedenssicherung,
  • Ökonomie und Arbeitswelt.
Politik und Wirtschaft leistet damit einen wichtigen Beitrag zur politischen Bildung. Es ist aber auch zugleich "Leitfach" der ökonomischen Bildung und ersetzt die ehemaligen Fächer Sozialkunde und Arbeitslehre in der Unter- und Mittelstufe sowie Gesellschaftslehre in der Oberstufe.
Politik und Wirtschaft soll aber auch wie andere Fächer einen Beitrag zur Orientierung für den weiteren Bildungsgang und die Berufs- und Studienentscheidung leisten.
Am Friedrichsgymnasium ist daher wie an allen anderen hessischen Gymnasien das von den Fachkolleginnen und Kollegen vorbereitete, organisierte und nachbereitete Betriebspraktikum in der Sekundarstufe I verpflichtend. Es wird jedoch ergänzt und qualitativ erweitert durch eine Veranstaltungsreihe zur Studien- und Berufswahlorientierung (StuBo) in der Sekundarstufe 2, die ebenfalls von allen Schülerinnen und Schülern eines Jahrgangs verbindlich absolviert wird. (vgl. Baustein StuBo).

Das schulinterne Curriculum basiert auf dem Lehrplan für Politik und Wirtschaft G8 des Hessischen Kultusministeriums und ist für alle das Fach unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen verbindlich. Es berücksichtigt das besondere Schulprofil (3. Fremdsprache), das zur Folge hat, dass der Unterricht schon im zweiten Schulhalbjahr der Klasse beginnt und in der Jahrgangsstufe 9 entgegen der Stundentafel des HKM mit nur zwei Stunden unterrichtet wird.

In der gymnasialen Oberstufe findet der Unterricht auf Grund eines Erlasses des HKM für die Schülerinnen und Schüler verbindlich nur noch bis zur Jahrgangsstufe Q2 statt.

Das schulinterne Curriculum umfasst folgende verbindliche Themen:
Klasse 6/2 Individuum und Gesellschaft Leben in Gruppen
Bedeutung der Familie
(auch in Kooperation mit Deutsch)
Demokratie und politische Beteiligung

Mitbestimmung in der Schule

     
Klasse 7 Ökonomische Bildung Wirtschaften im privaten Haushalt
Der Markt
Kaufen/ Verkaufen
Angebot/ Nachfrage
Konsum/ Werbung
Demokratie und politische Beteiligung Politik auf kommunaler – und auf Länderebene
     
Klasse 8 Medien und Informationsverarbeitung Informationsbeschaffung und Unterhaltung: Medien und Freizeit
(auch in Kooperation mit Deutsch)
Individuum und Gesellschaft Jugend / Rechte und Pflichten Jugendkriminalität
RechtDemokratie Gerichtswesen und Rechtsstaatlichkeit
Ökonomische Bildung Markt II
Regionaler Wirtschaftsraum Nordhessen
Grundlegende  organisatorische und inhaltliche Vorbereitung auf das Betriebspraktikum zur Erkundung der Arbeitswelt
Demokratie und ökonomische Bildung Sozialstaatlichkeit
Demokratie und politische Beteiligung Wahlen, Parteien und politischer Entscheidungsprozess
     
Klasse 9 Ökonomische Bildung Durchführung und Auswertung des Betriebspraktikums
Arbeit und Beruf
Soziale Marktwirtschaft
Demokratie und Partizipation Parlamentarisches System und politisches System
Grund- und Menschenrechte
Medien Pressefreiheit und Markt
Internationale Zusammenarbeit Europäische Union
Internationale Zusammenarbeit und Friedenssicherung Friedenssicherung am Beispiel aktueller Konflikte
Ökonomische Bildung Internationale Wirtschaftsbeziehungen
     
Jahrgangsstufe E/1 Sozialstruktur und ökonomischer Wandel Struktur und Entwicklung der Bevölkerung
Sozialer und wirtschaftlicher Wandel
Wirtschafts- und Sozialpolitik als Herausforderung
Ökonomische Bildung Übergang zu E/2 und damit auch Vorbereitung bzw. Unterstützung der Berufsorientierung (StuBo):
- Entwicklungstendenzen der Berufsstruktur
- Strukturwandel am Arbeitsmarkt
- Wandel der Qualitätsanforderungen
- Wandel der Qualifikationsstruktur
     
Jahrgangsstufe E/2 Sozialstruktur und ökonomischer Wandel Marktwirtschaft/ Soziale Marktwirtschaft
Grundbegriffe des Wirtschaftens
Ökosoziale Marktwirtschaft
     
Jahrgangsstufe Q/1 Sozialstruktur und ökonomischer Wandel Berufe und Markt
Konzentration und Wettbewerb
Konjunktur und Konjunkturpolitik
Ziele und Zielsetzungen wirtschaftlichen Handelns
Wirtschaftliche Integration Europas
Probleme der Globalisierung
     
Jahrgangsstufe Q/2 Demokratie und politische Partizipation Verfassungsnorm und Verfassungsrealität
Partizipation und Repräsentation
Medien
Deutschland und die europäische Integration
     
Jahrgangsstufe Q/3 Internationale Beziehungen und Friedenssicherung Sicherheits- und Außenpolitik Deutschland
Aktuelle Konfliktregionen und die Möglichkeiten kollektiver Friedenssicherung durch internationale Organisationen
Nationalismus und Fundamentalismus als Ursachen und Gefahren für den Frieden
     
Jahrgangsstufe Q/4 Ökonomische Bildung/Internationale Beziehungen Globalisierungsprobleme
Die Beziehung der hoch industrialisierten Weltzentren zu Entwicklungs- und Schwellenländern
     

KONTAKT :: SITEMAP :: IMPRESSUM